Aktivierte Eigenleistungen

Abkürzungsverzeichnis und Symbole

Symbole:
>>>> = scrollen
Δ = Differenz
Ø = Durchschnitt

AK = Anschaffungskosten
ANK = Anschaffungsnebenkosten
AV = Anlagevermögen
EK = Eigenkapital
FK = Fremdkapital
GK = Gemeinkosten
HK = Herstellkosten
HSK = Herstellungskosten
ND = Nutzungsdauer
SAV = Sachanlagevermögen
UV = Umlaufvermögen
VSt = Vorsteuer
VtGK = Vertriebsgemeinkosten
VwGK = Verwaltungsgemeinkosten

www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de

Die PerKol AG hat eine Fertigungsmaschine für eigene Zwecke hergestellt und muss diese nach den handelsrechtlichen Vorschriften zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme am 09.07.01 als aktivierte Eigenleistung in Höhe der Herstellungskosten aktivieren.

Theorie-logo

Der Begriff Herstellungskosten ist eine Bewertungsgröße.
Der Begriff Herstellkosten ist eine Größe der Vollkostenrechnung.


Regelwert zum Kaufzeitpunkt

Handelsrechtliche Bewertungsregelungen zu Herstellungskosten (HSK):
Bewertungsregel HK

– Wahlrecht zwischen der Wertunter- und der Wertobergrenze der HSK
– HSK Wertuntergrenze  = Herstellkosten ohne kalkulatorische Gemeinkostenanteile
– HSK Wertobergrenze = (Herstellkosten + VwGK) ohne kalk. Gemeinkostenanteile
– Verbot die VtGK als Bestandteil der Herstellungskosten zu aktivieren


Ermittlung der Wertunter- und Wertobergrenze der Herstellungskosten:

>>>>

Regelwert zum Kaufzeitpunkt: Handelsrechtliches Wahlrecht bei Herstellungskosten zwischen der

      • Wertuntergrenze: 1.138,10 €
      • Wertobergrenze: 1.201,76 €


Ermittlung des handelsrechtlichen Bilanzansatzes mit der 5-Schritt-Methode:

Die PerKol Sportgeräte AG hat sich bei gutem Geschäftsverlauf im Geschäftsjahr 01 für die Wertuntergrenze der Herstellungskosten entschieden und die Fertigungsmaschine in Höhe der Herstellungskosten von 1.138,10 € aktiviert. Die Nutzungsdauer beträgt 5 Jahre. Ermitteln Sie den handelsrechtlichen Bilanzansatz der Fertigungsmaschine zum 31.12.04, wenn der aktuelle Marktpreis dieser Maschine durch großen Verschleiß bei 50,00 € liegt.

  • 5-Schrittmethode

Schritt 1: Angabe der Bilanzposition des Bewertungsgegenstandes.

Schritt 1 Lösung:

Es handelt sich um abnutzbares Sachanlagevermögen.

Schritt 2: Vergleich des Regelwerts mit dem Marktpreis zum 31.12.04

Schritt 2 Lösung:

Bewertung HK

Regelwert 341,43 € > aktueller Marktpreis 50,00 €

Schritt 3: Bestimmung, ob eine Wertsteigerung oder -minderung vorliegt und ob die Wertveränderung dauerhaft oder vorübergehend ist.

Schritt 3 Lösung:

Es handelt sich um eine dauerhafte Wertminderung.

Schritt 4: Angabe der handelsrechtlichen Vorschrift zur Bewertung von aktivierungspflichigen Eigenleistungen.

Schritt 4 Lösung:

Nach dem gemilderten Niederstwertprinzip müssen dauerhafte Wertminderungen berücksichtigt werden.

Schritt 5: Ermittlung des handelsrechtlichen Bilanzansatzes zum 31.12.04

Schritt 5 Lösung:

Bewertung Hk Lö

Der handelsrechtliche Bilanzansatz der Fertigungsmaschine beträgt zum 31.12.04
50,00 €.

Der nicht realisierte Verlust in Höhe von 291,43 € muss als außerplanmäßige Abschreibung berücksichtigt werden.

www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de

zurück                                                                             weiter