einstufiger BAB

Theorie-logoEin Betriebsabrechnungsbogen (BAB) ist ein Hilfsmittel, um die IST-GK je Hauptkostenstelle und die IST-GK-Zuschlagssätze je Hauptkostenstelle zu ermitteln.


Die PerKol Sportgeräte AG hat die Hauptkostenstellen: Material, Fertigung, Verwaltung und Vertrieb.

Vorgehen bei der Ermittlung der IST-GK und der IST-GK-Zuschlagssätze je Hauptkostenstelle:

Schritt 1: Erfassen der tatsächlichen IST-Gemeinkosten (IST-GK) im BAB zum Geschäftsjahresende auf der Grundlage von Belegen z.B.: Rechnungen, Überweisungen etc. aber auch durch Erfassen aller kalkulatorischen Kosten wie z.B.: kalkulatorische Abschreibungen, kalkulatorische Zinsen und kalkulatorischer Unternehmerlohn.

einstufiger BAB IST-GK Aufstellung


Schritt 2: Verteilung der IST-GK mit Hilfe eines vorgegebenen Verteilungsschlüssels auf die Hauptkostenstellen.

1-stufiger BAB Schritt 2

Der Verteilungsschlüssel „1: 9 : 1: 1“ für die Hilfs- und Betriebsstoffe bei der PerKol Sportgeräte AG bedeutet, dass die IST-GK bei den Hilfs- und Betriebsstoffen in Höhe von 123.000,00 € im Verhältnis 1 : 9 : 1 : 1 auf die Kostenstellen aufgeteilt werden. Von den insgesamt 12 Teilen (1+9+1+1) entfällt auf die Kostenstelle Material 1 Teil, auf die Kostenstelle Fertigung 9 Teile, auf die Kostenstelle Verwaltung 1 Teil und auf die Kostenstelle Vertrieb 1 Teil. Damit betragen für die Kostenstelle Material die anteiligen IST-GK bei den Hilfs- und Betriebsstoffen 123.000,00*1/12 = 10.250,00 €.

Ergebnis: Summe aller IST-GK je Hauptkostenstelle

einstufiger BAB Lö Verteilung auf KSt

Die Höhe der IST-MGK für das vergangene Geschäftsjahr beträgt bei der PerKol Sportgeräte AG 132.350,00 €.
Die Höhe der IST-FGK beträgt 595.350,00 €, die Höhe der IST-VwGK 345.850,00 € und die Höhe der IST-VtGK 256.950,00 €.


Schritt 3: Berechnung der IST-GK-Zuschlagssätze je Hauptkostenstelle.

Die Berechnung der IST-GK-Zuschlagssätze je Hauptkostenstelle erfolgt wie folgt:

BAB S HKUIst

Ergebnis: IST-GK-Zuschlagssätze je Hauptkostenstelle

BAB 1-st. Lö

HKU-IST= MEK + IST-MGK + Fl + IST-FGK


Mit dem Ergebnis des BAB, den IST-GK-Zuschlagssätzen je Hauptkostenstelle, wird in der Kostenträgerzeitrechnung auf IST-Kostenbasis weitergerechnet.

Für die Kostenstelle Material bedeutet dies: Die kalkulierten MGK auf Normalkostenbasis und die IST-MGK auf der Basis des IST-GK-Zuschlagssatzes laut BAB werden miteinander verglichen und eine Kostenüberdeckung bzw. eine Kostenunterdeckung der Hauptkostenstelle Material festgestellt.

VKR BAB KTR Mat

Die Verkaufspreise wurden mit einem MGK-Zuschlagssatz von 10 % kalkuliert (N-MGK-Zuschlagssatz) .
Tatsächlich betrug der MGK-Zuschlagssatz nur 8,27 % (IST- MGK-Zuschlagssatz).
Die Verantwortlichen für die Kostenstelle Material müssen gegenüber der Geschäftsleitung der PerKol Sportgeräte AG Rechenschaft über die Gründe der Kostenüberdeckung ablegen.
Die Verkaufspreise waren durch die zu hoch kalkulierten MGK überhöht kalkuliert. Bei einem niedrigeren Verkaufspreis wäre der Absatz möglicherweise höher gewesen.


Übung 1-stufiger BAB
12
4-1-ue-2


Alles verstanden?