– Zielverkauf mit Gutschrift


Der Verkäufer erstellt bei mangelhafter Lieferung eine Gutschrift (GS) an den Käufer.

Mangelhafte Lieferung aus rechtlicher Sicht

www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de

Gutschriften werden vom Verkäufer als Stornierung der Verkaufsbuchung verbucht. Unter Stornierung versteht man das Rückgängigmachen einer Buchung.

www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de

Korrektur Konto Forderungen => Habenbuchung

Gutschriften erfolgen nicht als Barauszahlungen oder Gutschriften auf das Bankkonto des Käufers, sondern werden vom Verkäufer als Korrektur des Kontos 2400 – FLL verbucht. Es wird eine laufende Geschäftsbeziehung unterstellt.
Durch eine Gutschrift verringert sich die Höhe der Forderung brutto um den Gutschriftbetrag brutto.

www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de

Korrektur Konto Umsatzerlöse => Sollbuchung

Gutschriften vermindern die Umsatzerlöse netto um den Gutschriftbetrag netto.

www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de

Korrektur Konto Umsatzsteuer => Sollbuchung

Durch Gutschriften vermindern sich nicht nur die Umsatzerlöse, sondern auch die zu zahlende USt in Höhe von 0,19 * Gutschriftbetrag netto.

www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de

zurück                                       Inhaltsverzeichnis                               weiter