– Zielverkauf mit Gutschrift und Skonto

www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de

Schritt 1: Ausgangsrechnung => Forderung entsteht

Beleg: Ausgangsrechnung
Geschäftsfall: Zielverkauf

>>>>Ausgangsrechnung mit Buchungssatz:

www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de

Schritt 2: Gutschrift an Kunden => Forderung wird vermindert

Beleg: Gutschrift
Geschäftsfall: Gutschrift mit Preisnachlass wegen mangelhafter Lieferung an Kunden

Nach Eingang der Lieferung wurde bei der sofortigen Überprüfung durch den Kunden der PerKol Sportgeräte AG Mängel festgestellt. Die gelieferten Fußbälle aus Leder haben teilweise Flecken, die jedoch die Tauglichkeit der Fußbälle nicht einschränkt. 

Das vorrangige Recht des Käufers aus mangelhafter Lieferung ist die Nacherfüllung, also Nachbesserung und/oder Ersatzlieferung. 

Die PerKol Sportgeräte AG lehnt eine Nacherfüllung ab, da damit unverhältnismäßig hohe Kosten entstehen würden. Der Kunde macht daraufhin von seinem nachrangigen Recht auf Minderung Gebrauch. Der nachträgliche Preisnachlass beträgt 200,00 € netto.

>>>>Gutschrift mit Buchungssatz:

www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de

Schritt 3: Zahlungseingang unter Abzug von Skonto => Zahlbetrag wird vermindert und Forderung erlischt

Die Höhe der aktuellen Forderung beträgt 783,02 €.

Beleg: Bankkontoauszug
Geschäftsfall: Zahlungseingang unter Abzug von 2 % Skonto.

>>>>Zahlung mit Buchungssatz:

Kontrolle: Summe Sollseite = Summe Habenseite?

www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de www.bwr-to-do.de

zurück                                         Inhaltsverzeichnis                               weiter